über mich

Ich habe die Begeisterung für das Handwerk, wenn auch vielleicht schon früh entdeckt, erst spät vertieft und musste erst einige Umwege nehmen, bis ich mich berufen fühlte, eine Schreinerausbildung anzufangen.

Nach dem Abitur habe ich erstmal Theater und Medien in Bayreuth studiert und nach einigen Praktika und Film- und Theaterprojekten beschlossen, auch mal ein Praktikum in einer Schreinerei zu machen. Schlüsselerlebnis war damals der Bau einer Bühnenkulisse für mein Abschlussprojekt. Drei Tage lang nur ich und mein Holz (super, dass es sowas als Beruf gibt). Vom Handwerk, dem hohen Niveau und hohem Maß an Professionalität in der Schreinerbranche war ich sofort begeistert.

Nach meiner Ausbildung bei der Schreinerei Raßhofer und der Schreinerei Bauwerk Gebrande habe ich mich selbständig gemacht.

Auch wenn mein Studium ein Umweg war… Ästhetik, Geschichte und Kunst sollen in meinen Werkstücken weiter leben und eine Brücke zum Handwerk bauen.